Fliegendecke Pferd

Eine Fliegendecke Pferd gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Sie kann sowohl auf der Weide als auch bei Wanderritten, auf dem Turnier oder natürlich auf der Weide etc. verwendet werden. Für die einzelnen Einsatzmöglichkeiten unterscheiden sich die Fliegendecken – Ausführungen.

Fliegendecke Pferd für´s Turnier

Auf dem Turnier verwendet man meist in den Pausen Fliegendecken, um das nassgeschwitzte Pferd vor Stechmücken zu schützen. Hier kann man eine einfache günstige Fliegendecke verwenden. Brustverschlüsse und ein Schweifriemen sind meist als Befestigungsmöglichkeiten am Pferd ausreichend, da es ja unter Aufsicht oder angebunden am Hänger oder Pferdetransporter steht. Eine Kreuzbegurtung ist natürlich von Vorteil, da die Fliegendecke deutlich sicherer auf dem Pferd sitzt.

Hier gibt es auch Fliegendecken in Form einer normalen Nierendecke, sodass nur der Kruppenbereich vor Mücken geschützt wird. Das macht jedoch nicht so viel Sinn. Der Insektenschutz ist auf einen zu kleinen Bereich beschränkt.

Fliegendecke Pferd für die Weide

Fliegendecken für Pferde, die für die Weide verwendet werden, müssen da schon etwas besser befestigt werden, da das Pferd sich ja auf der Weide unbeaufsichtigt bewegt, trabt, galoppiert und mit seinen Kumpels herumtobt und wälzt. Ein sicherer Sitz der Fliegendecke Pferde ist hier sehr wichtig. Dieser wird durch eine Kreuzbegurtung, sowie eine elastische Hinterhandbegurtung oder einen Schweifriemen erreicht.

Ferner sollten diese Fliegendecken über ein zusätzliches Halsteil sowie möglichst auch einen Bauchlatz verfügen. Hat das Pferd keine ausreichend lange Mähne ist es im Halsbereich sonst sehr schutzlos den Angriffen der Mücken ausgesetzt. Gleiches gilt für den Bauchbereich. Der Bauchlatz kann verhindern, dass die Pferde sich ständig gegen den Bauch treten müssen, um die hartnäckigen Plagegeister zu vertreiben. Der Schweif reicht hier meist nur im hinteren Teil aus, um die Mücken zu vertreiben – im vorderen Teil kann ein ausreichend großer Bauchlatz einen guten Schutz bieten.

Ausreitfliegendecke

Bei einer Ausreitfliegendecke handelt es sich um eine Fliegendecke für´s Pferd mit einem Sattelausschnitt, sowie Aussparungen im unteren Bereich für einen optimalen Beinkontakt des Reiters. Ausreitfliegendecken gibt es mit unterschiedlich großen Sattelausschnitten. Westernsättel beispielsweise sind wesentlich größer als Dressur- oder Springsättel und erfordern daher auch einen größeren Sattelausschnitt bei der Fliegendecke.

Auch ein ausreichend großes und vor allen Dingen langes Halsteil ist hier von Vorteil, damit der Hals auch immer gut abgedeckt bleibt, wenn das Pferd den Hals beim Ausritt entspannt nach vorwärts – abwärts streckt.

Materialien einer Fliegendecke Pferd

Der Stoff, aus dem die Fliegendecke Pferd gefertigt ist, sollte sehr eng gewebt sein, damit den Insekten möglichst wenig Angriffsfläche zur Verfügung steht. Trotz der engen Webung sollte das Material aber auch leicht und dünn sein, denn eine Fliegendecke wird vom Pferd ja im Sommer bei meist heißem oder schwülem Wetter getragen. Das Pferd sollte aus diesem Grund unter der Fliegendecke nicht ins Schwitzen kommen, wenn es mit seinen Artgenossen auf der Weide herumspielt. Der Schweissgeruch würde sofort weitere Stechmücken anziehen und das wäre ja sehr kontraproduktiv.

Baumwolle wirkt sehr kühlend, hat aber den Nachteil, dass sie eher schwerer ist und falls es mal regnet oder ein Gewitterschauer im Sommer vorbeizieht, saugt sich Baumwollmaterial sehr stark mit Wasser voll und dehnt sich aus. Baumwollmaterial trocknet auch sehr langsam, sodass das Pferd dann möglicherweise stundenlang mit einer nassen Fliegendecke im Rücken auf der Weide steht.

Aus diesen Gründen eignen sich eher sogenannte Funktionsstoffe für Fliegendecken. Sie sind leichter, nehmen sehr viel weniger Nässe auf und trocknen auch schneller. Es handelt sich hierbei meist um Polyesterstoffe, manchmal auch um Nylonstoffe. Polyesterfunktionsstoffe kennt man aus dem Sport-Outdoorbereich.

Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit bevor Sie sich für eine Fliegendecke für Ihr Pferd entscheiden und vergleichen Sie die Angebote gut … im Internet ist das Angebot sehr groß und ein Vergleich fällt hier leichter als im örtlichen Reitsportladen.

3 Antworten auf Fliegendecke Pferd

  1. Heinz sagt:

    Gute Ausfuehrungen! Ich werde mich damit mal intensiver beschäftigen! Bin gespannt auf weitere Posts!

  2. Rebecca sagt:

    Hallo liebes Team, ich bin auf der Suche nach einer Ekzemerdecke
    1. Einsatzzweck: Sommerekzem (Fedimax Blackfly Deluxe)
    2. Rasse des Pferdes: Pony
    3. Stockmaß des Pferdes: 1,42m
    4. Gemessene Rückenlänge vom VOR dem Widerrist bis zum Schweifansatz: 1,25m
    5. bisherige Pferdedecke: Ekzemerdecke von anderem Hersteller Größe: 1,15m; Paddockdecke Größe: 1,25m

    Vielen Dank

  3. Jana sagt:

    Unser Pferd ist ein Oldenburger und braucht die Ekzemerdecke für die Koppel.
    Seine Widerristhöhe beträgt 175cm und die gemessene Rückenlänge sind 154cm.
    Ich finde, dass die blackfly deluxe am ehesten für mein Pferd geeignet ist.
    Bitte Beraten Sie mich welche Ekzemerdecke am besten passt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht − = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>